Literarische Matinée mit José F. A. Oliver
Moderation
Kunstraum Kreuzlingen
2017

Literarische Matinée mit José F. A. Oliver

Sonntag, 19. Februar 2017 um 11 Uhr mit dem Schriftsteller und Lyriker José F. A.Oliver

Moderation: Barbara Hofmann

Der Lyriker und Schriftsteller José F.A. Oliver liest aus seinem neuen Buch „21 Gedichte aus Istanbul, 4 Briefe und 10 Fotow:orte“.

Joachim Sartorius schreibt zu diesem Werk: „In den Istanbul-Gedichten von José F.A. Oliver gibt es eine Aufteilung des Sinnlichen. Zum einen die sinnlich erfahrbaren, wahrnehmbaren Details der Stadt und Oliver findet hierfür berückende Bilder: brotwarmzärtlich ist der Leib der Sonnenbadenden am Bosporus. (...)Zum anderen geht es Oliver um das was Sinn ergibt, sinnhaft ist, und das ist schwierig, weil unser westeuropäisches Deutungssystem hegemonial funktioniert. Hier helfen dem Dichter seine andalusischen Ursprünge.“

Die Komplexität von Istanbul (und der Türkei) ist präsent in diesen Gedichten und Briefen: Arbeitslosigkeit, schleichende Islamisierung, Probleme mit den Minderheiten, die syrischen Flüchtlinge, das Spannungsverhältnis zu Avrupa, der nicht so ferne Krieg (Kabul), die Unterdrückung in Ägypten oder, ganz nah, die Niederschlagung der Aufstände rund um den Gezi-Park. Oliver wurde Zeuge dieser „hoffnungswut“. Und immer wieder ist die große Stadt, ein „menschenatlas voller wirklichkeiten.“ Die Schlusszeile des Gedichts „am bosporus / es sind“ mag seine Situation resümieren: „im einsamkeitstaumel ein plural der dinge“.


oliverjose.com

Fotos: © Kunstraum Kreuzlingen