Termine
13.01.2022
ERROR 508 – EIN TANZSTÜCK
06.11.2021
MÖWEN, BODENNAH – TEXTINSTALLATION IM ÖFFENTLICHEM RAUM
11.09.2021
THEATERAUFFÜHRUNG "VOGELFLUG" BEI DER STADTSINFONIE KONSTANZ

VOGELFLUG
von Barbara Marie Hofmann

Regie: Claudia Brier
Schauspiel: Stefan Gritsch

Ein Mann wird überfahren weil ein Autofahrer mitten auf der Landstraße von einem Bussard
angegriffen wurde. Ein Unfall. Tragisch. Oder doch Schicksal?*

Aufgeführt im Rahmen der STADTSINFONIE KONSTANZ
Eine theatrale Reise durch die Stadt am 11./12.9.2021

In kleinen Gruppen können sich Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine erlebnisreiche Reise in Form eines theatralen Spaziergangs begeben. Schauspielerinnen und Performerinnen begleiten als kulturelle Reisebegleiterinnen die Zuschauenden auf dieser Entdeckungstour der künstlerischen Art, bei der auch sonst verborgene und weniger bekannte Ecken bespielt werden.
An unterschiedlichsten Spielorten, auf Strassen, Höfen und versteckten Plätzen erlebt das Publikum kleine Geschichten, Konzerte und Momentaufnahmen mit Tanz, Maskenspiel und Installationen, bei denen die Künstlerinnen und Künstler gewohnte Lebenswelten in phantasievolles Terrain verwandeln. Die Musiker
innen, Tänzerinnen und Schauspielerinnen machen die Stadt zur Bühne. Teil des Kultursommers des Landkreis Konstanz, gefördert durch das BKM, Kooperation mit Kulturamt Konstanz.

Mit:
Alex Behning, Xenia Bleyl, Peter Evers, Barbara Marie Hofmann, Just4Feet, Stefan Gritsch, Andreas Kohl, der Band «Ladies First» (Heather Fyson, Thea Tanneberger, Gaby Wunderlich), Frank Lettenewitsch, Julia Matt, Katharina Puchner, Christine Rollar, Jennifer Schecker, Marc Schloßarek, Ansgar Schäfer (TmbH) sowie Konstanzer Bürgerinnen und Bürger

Künstlerische Leitung, Regie: Claudia Brier
Künstlerische Konzeption: Julia Bach, Alex Behning, Claudia Brier, Annie Lenk
Ausstattung: Julia Bach, Annie Lenk
Ausstattungsassistenz: Leonard Kaltenbrunner

Die Theaterreise »Stadtsinfonie Konstanz« startet am 11. und 12. September 2021 am Hauptamtzoll Konstanz, Kreuzlingerstrasse 53.
An beiden Tagen werden jeweils sechs Touren von ca. 90 Minuten angeboten:
Samstag: 18.00 Uhr, 18.20 Uhr, 18.40 Uhr, 19.00 Uhr, 19.20 Uhr und 19.40 Uhr, am
Sonntag: 17.30 Uhr, 18.00 Uhr, 18.20 Uhr, 18.40 Uhr, 19.00 Uhr, 19.20 Uhr
Karten sind ab 23.8. im Vorverkauf beim Kulturamt Konstanz erhältlich: Wessenbergstr. 39, telefonisch unter 07531 900-2900 und via kulturamt@konstanz.de.

08.08.2021
ARTIST IN RESIDENCE BEIM NOMOS GLASHÜTTE KÜNSTLER*INNENSTIPENDIUM

Artist in Residence beim Nomos Glashütte
Zeitraum: August 2021

Das NOMOS-Stipendium geht mit dem neu gestalteten NOMOS-Forum – der einstigen Kirche – in eine neue Runde. Den Anfang macht die bereits mehrfach ausgezeichnete Autorin und Künstlerin Barbara Marie Hofmann, Jahrgang 1988, die nach Stationen u.a. in Zürich und Paris derzeit am Bodensee lebt. Hofmann arbeitet an ihrem ersten Lyrikband sowie an poetisch-akustischen Klangstücken mit experimenteller elektronischer Musik.

Stipendien bei NOMOS Glashütte haben Tradition: 2003 bis 2009 gab es bereits eine erste Runde, damals kamen 44 Stipendiatinnen und Stipendiaten in den Uhrenort, um, so die Aufgabe, „Glashütte mit der Welt zu verbinden“. Fotografen, Malerinnen, Krimiautoren, Tangotänzer, aber auch Wissenschaftlerinnen, Architekten, Tischler und ein Consultant von Porsche. Denn Glashütte ist fern von Berlin, Hamburg, München und auch Dortmund oder Celle. Und diese Orte sind fern von Glashütte.

02.07.2021
ANNECY PAYSAGES 2021

Eröffnung von Annecy Passage 2021
Teilnahme mit der Installation "SEEN UNSEEN"

Johannes Heine (DE):
Ana Olalquiaga (ES):
Sandra Creutzberg (DK):
Barbara Marie Hofmann (DE): Writing

Annecy Lake not only as you’ve never seen it, but as you’d never dare to imagine it! The USUS collective raises questions about the lake’s past, speculates about its future and more importantly, issues a warning if we want a trouble-free future. Diving into USUS’s fictions is a way to change our habits by questioning how we look at things.
What would have happened if the city hadn’t decided to clean the lake in the 1960s? If there had been a crazy alternative to the tunnel under the Semnoz? Or if the lake had so many visitors we needed traffic signals to avoid pedalboat bottlenecks? Do we really know why the lake’s level varies? What if mass tourism overran the Venice of the Alps? Let’s look more closely and get out of our ruts. USUS takes familiar scenes and alters them to open our eyes and prevent the frightening images they’ve created from becoming reality.

USUS is a landscape architecture firm based in Zurich (Switzerland). Founded by landscape architect Johannes Heine, USUS means habits, traditions, and more broadly, current practice. In their work, USUS’s multidisciplinary team seeks to devise new standards and practices. They design projects of various sizes in urban areas, such as public or private gardens and parks, bringing to each one their unflagging curiosity and close attention to other disciplines.

USUS has 4 members. Johannes Heine is a landscape architect who was born in Switzerland in 1984, lives and works in Zurich, and is the founder and general manager of USUS. Ana Olalquiaga (born in Spain in 1991) obtained a degree in architecture in Madrid, has lived and worked in Mexico City, Paris, and London, and now lives and works in Zurich. Sandra Creutzberg (born in 1995) is a Danish landscape architect and urban planner who studied at the University of Copenhagen and lives in Zurich. Barbara Marie Hofmann (born in 1988) is a German author, mediator, and artist who writes poems and texts for the stage. She currently lives in Constance (Germany).

27.10.2020
LESUNG IM RAHMEN DER KONSTANZER KINDERAKADEMIE

Die Konstanzer Kinderakademie wird gefördert im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommer 2020 der Baden-Württemberg Stiftung unter dem Motto „Märchen, Mythen, Sagen - Neue Welten erschließen“.


Weitere Informationen

23.10.2020
BAR JEDER VERNUNFT: KÖPFE MACHEN TEXTSALAT ODER: EINE LESUNG DER VIERTEN DIMENSION

Im Rahmen der Baden-Württembergische Literaturtage 2020

Frei wie wild, Wort wie laut, Zeilenhengst trifft Texttier. In diesem ungewöhnlichen Kulturformat öffnen junge AutorInneen ihre Schubladen, ohne jede Genregrenze, dafür mit Blickwinkeln, die jedes Geodreieck sprengen. Das Konzept ist einfach: Autoren aus der Region lesen Texte. Fertig. Literatur in Reinform. Line-up: Jeremias Heppeler, Barbara Marie Hofmann, Nathan OS, Christina Pirker, Fabin Bürkin

Neues Ringtheater Isny, Lindauer Str. 2, 88316 Isny im Allgäu
In Kooperation mit Kulturgetriebe Isny e.V. & Eberz – Die Musikbar

VVK: Isny Marketing GmbH, alle Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter www.reservix.de / keine Abendkasse

24.11.2019
SZENISCHE LESUNG „SCHREIBEN WIE DIE LANDSCHAFT“

36 Ansichten des Berges Gorwetsch von Barbara Köhler
Gedichte von Barbara Marie Hofmann
Elektronische Musik von Amir Shirazi

Als Kommentar zur aktuellen Ausstellung „rélexions“ des Malers Richard Tisserand
im Museum Kunst + Wissen Diessenhofen (CH)

23.08.2019
SPOKEN-WORD-PERFORMANCE BEIM REMARK-FESTIVAL

Spoken Word-Performance und Lesung: 
Barbara Marie Hofmann (Lyrik) und Amir Shirazi (Elektro)
im Rahmen des Festivals THE REMARK [REFUGEE/ MUSIC/ ART KONSTANZ]

Neuwerk-Saal, Oberlohnstraße 3, 78467 Konstanz

www.the-remark.de

17.05.2019
ERÖFFNUNG DER LEICA-GALERIE KONSTANZ

Eröffnung LEICA Store und LEICA Galerie im Lichtspielhof Konstanz

Kuratorisches Team: Markus Brenner (Konstanz), Judith Borowski (Berlin), Barbara Marie Hofmann (Konstanz)

Moderation: Barbara Marie Hofmann, Jörg-Peter Rau

10.01.2019
| NAHE AM WASSER ERKENNT MAN DAS WESEN DER FISCHE |

| nahe am wasser erkennt man das wesen der fische | fotografien von jeremias heppeler

zehn autorInnen imaginieren texte zu den bildern.
mit texten von barbara marie hofmann, laura heppeler, urs cornelius humpenöder, nathan lüders, franziska schramm, toby hoffmann, christina pirker, fabian bürkin, christof heppeler, daif

18.11.2018
LESUNG BEIM REMARK-FESTIVAL

Lyriklesung mit Barbara Marie Hofmann
im Rahmen von REMARK [REFUGEE/ MUSIC/ ART KONSTANZ]
16 Uhr, Neuwerk-Saal, Oberlohnstraße 3, 78467 Konstanz

www.the-remark.de

20.07.2018
SZENISCHE LESUNG „GEIERSTAL. BERG DES ODYSSEUS“ BEIM RICHTFEST-FESTIVAL

Das Richtfest

Szenische Lesung „GEIERSTAL. BERG DES ODYSSEUS“

Text: Barbara Marie Hofmann

08.03.2018
URAUFFÜHRUNG „I NEVER MEANT TO HEART YOU, BABE/ ANTICRESCENDO“

Uraufführung
»i never meant to heart you, babe/ anticrescendo«
ein kurzes stück der reue in fünf bewegungen des brustkorbes

Ein Theaterstück von Barbara Marie Hofmann | Regie von Yannick Zürcher | Schauspiel von Sabrina Strehl und Kolja Heiß

Aufführungen:
8./ 9./12.3.2018 um 20 Uhr, Kulturzentrum K9 Konstanz (D) ​
22./ 23.3.2018 um 20 Uhr, Annexe Kunstraum | Kult-X Kreuzlingen (CH)

27.11.2017
SZENISCHE LESUNG „ICH BIN EIN WILDES TIER DAS DICH ZERREISST IN 1000 KLEINE TEILE“

EIN KLANGSPIEL IN WORT | TON | TANZ

lyrik von [barbara marie hofmann]
piano von [andreas kohl]
tanz von [marie alexis]

https://einwildestierdasdichzerreisst.tumblr.com/

07.10.2017
WORT-PERFORMANCE MIT MICHAEL FEHR AUS „GLANZ UND SCHATTEN“

WORT-PERFORMANCE MIT MICHAEL FEHR AUS „GLANZ UND SCHATTEN“
Moderation: Judith Zwick und Barbara Marie Hofmann

„VERHALTEN IM NOTFALL [GO STRAIGHT TO YOUR HEART]“
11.11.2015
SZENISCHE LESUNG „FISCHE ERBRECHEN AUS DEINEN AUGEN UND DAS MEER IST ABARTIG RUHIG“

Lesung: Lara Hoffmann und Stefan Gritsch
Text und Inszenierung: Barbara Marie Hofmann